Teil der stillgelegten Trasse in Kennelbach
Teil der stillgelegten Trasse in Kennelbach

Das Video entstand an der alten Trasse der Bregenzerwaldbahn:

Die Bregenzerwaldbahn war eine Schmalspurbahn, die zwischen 1902 und 1980 zwischen Bregenz und Bezau im Bregenzerwald fuhr.

In Vorarlberg wird die Bahn „Wälderbähnle“ genannt.

Sie wurde zwischen 1900 und 1902 errichtet und brachte damals einen erheblichen Aufschwung in die Region. Ursprünglich war eine Verlängerung der Strecke bis nach Schoppernau im hinteren Bregenzerwald geplant, diese wurde jedoch wegen des Ausbruchs des 1. Weltkrieges nicht verwirklicht.

Die Streckenführung durch das Achtal erwies sich als großes Problem für die Bahn. Die Naturgewalten in diesem Streckenteil sind auch heute noch massiv. Wie in anderen Flusstälern auch, fanden hier immer wieder größere Hangrutschungen statt, die die Trasse verschütteten.

Am 14. Juli 1980 löste sich bei Kennelbach ein riesiger Felsen und verlegte das Gleis mit mehreren 1.000 m³ Gestein. Die Bahn wurde danach schrittweise und im Jänner 1983 endgültig stillgelegt. Ein kleiner Teil jedoch, zwischen Schwarzenberg und Bezau im hinteren Bregenzerwald, ist bis heute als erfolgreiche Museumsbahn in Betrieb.
Quelle: www.bregenzerwaldbahn-frueher-heute.at

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.